- Haus der Sinne - Ystader Str 10 - 10437 Berlin - Tel 030 440 491 55 - hausdersinne@yahoo.com
Termine
Dezember 2018
Donnerstag,
13.12.2018

Balkantanzhaus mit Ljuti Hora und Freunden

Die Ljutis spielen ihre Mischung aus Tanzmusiken bulgarischer, griechischer, thrakischer, makedonischer und balkanischer Praegung - letztmalig im alten Jahr im charmanten Haus der Sinne.

Mit Klarinette, Gajda, Floete, Akkordeon, Tambura und Perkussion entsteht ein eigener Klangteppich, der zuweilen von rauchigen Gesaengen veredelt wird. Musikalische Freunde bringen ihre eigene Klangnote mit auf die Buehne. Die Tanzmeisterinnen sind am Start und das Publikum tanzt im Trite-Pati-Badzhanak-Sirtos-Rausch.

10,- / 8,- erm.

Balkantanzhaus mit Ljuti Hora
20:00 Uhr
Freitag,
14.12.2018

Tangobar

Tango argentino & non argentino
mit DJ Thomas Henschel

5,-

Davor Tango-Practica mit Ilka,
Thema des Monats: Elegante und schöne Füße - Verzierungen
19h Anfänger
20h Fortgeschrittene

Tangobar
21:30 Uhr
Tangopraktika
Anfänger:
19.00 - 20.00
Fortgsch.:
20.00 - 21.30
Donnerstag,
20.12.2018

GREASE BALL - Rockabilly Party - Battle of the DJ’s

Greaseball - die Rockabilly Party mit DJ´s.

 

Vier bekannte DJ’s aus der Berliner Rock’n’Roll Szene geben sich ein Stelldichein bei der Rockabilly-Party im Haus der Sinne:
Gastgeber DJ Capt’n K. hat eingeladen:
DJ Johnny, DJ Hari-Bo & DJ Jumpin’ Andy.
Die DJ’s legen im halbstündigen Wechsel auf und sorgen für eine gefüllte Tanzfläche.
Geile Rockabilly-Mucke - was wollt Ihr mehr?

Rauchen nur draußen!

8,- 

GREASE BALL - Rockabilly Party
21:00 Uhr
Freitag,
21.12.2018

Tangobar

Tango argentino & non argentino
mit DJ Michael Watson

5,-

Davor Tango-Practica mit Ilka,
Thema des Monats: Elegante und schöne Füße - Verzierungen
19h Anfänger
20h Fortgeschrittene

Tangobar
21:30 Uhr
Tangopraktika
Anfänger:
19.00 - 20.00
Fortgsch.:
20.00 - 21.30
Samstag,
22.12.2018

BEARLIN GROOVE — Hier steppt der Kiez

Die Party für alle – Tanzmusik vor 1991: Musik der 80er, 70er, 60er, 50er Jahre zum Abhotten – Amusement unlimited.

Disco, NDW, Wave, Pop, Rock, Hard Rock, Funk, Soul, Beat, Glam-Rock, Hippie, Twist, Ska, 60's Girls Groups, Rocksteady, Reggae, Rock’n’Roll, Rock-a-billy, Jive, Rhythm & Blues, High School, Doo Wop, Deutscher Schlager.
Am DJ-Pult versorgen Euch DJ Johnny & DJ Capt’n K. mit den gewünschten Tanzsohlenstrapazierern aus 40 Jahren Musik- und Jugendkulturgeschichte von Gloria Gaynor, Bee Gees und Michael Jackson über Beatles, Stones und Kinks bis Elvis, Fats Domino, Bill Haley, bis zu Vaya Con Dios, ABBA, Boney M., Udo Jürgens, Bob Marley und Johnny Cash (diesmal kein Swing, dafür gibt es soviele andere Veranstaltungen im Haus der Sinne). Der Schwerpunkt wird voraussichtlich auf der Musik der 80er liegen, je nach Publikumswünschen.
Also vormerken, Babysitter klarmachen, in legere Schale werfen und an- bzw. abtanzen.


Musikwünsche ein paar Tage vorher per E-Mail an:
newsletter@harald-hertel-dj.de

Rauchen nur draußen!
Wegen Weihnachten endet die Veranstaltung spätestens um 2 Uhr.

6,- €

BEARLIN GROOVE
20:00 Uhr
Freitag,
28.12.2018

Tangobar

Tango argentino & non argentino
mit DJ Ilka

5,-

Davor Tango-Practica mit Ilka,
Thema des Monats: Elegante und schöne Füße - Verzierungen
19h Anfänger
20h Fortgeschrittene

Tangobar
21:30 Uhr
Tangopraktika
Anfänger:
19.00 - 20.00
Fortgsch.:
20.00 - 21.30
Sonntag,
30.12.2018

Swing & Jive Tanztee

 

Der perfekte Ausklang des Tanzjahres 2018 vor Silvester:
Beste Tanzmusik von DJ Capt'n K. bei Kaffee, Kuchen und Bier + Wein.

Kinder können kostenlos mitgebracht werden. Tanz, Spaß und nette Leute.
Rauchen im Hof. No Dresscode.
See You all.

Ende pünktlich 19:30 Uhr wg. nachfolgender Veranstaltung "Open Mic".

 

Eintritt 4,-

 

Swing & Jive Tanztee
15:30 Uhr
Sonntag,
30.12.2018

open mic zum 100sten Mal

Unsere offene Bühne bietet eine Plattform für Talente in Musik, Gesang, Schauspiel, Kabarett oder ähnlicher Unterhaltung. Egal, ob Du gerade die ersten Schritte als Künstler oder Musiker machst oder schon lange im Geschäft bist - auf unserer offenen Bühne kannst Du Dich vor Publikum ausprobieren. Jedes Genre ist hierbei möglich.

Komm einfach ab 20 Uhr vorbei! Das Programm wird über den Abend zusammengestellt,
Spontaneität im Programmablauf ist natürlich möglich.

Uwe führt Euch durch den Abend.
Du möchtest einfach nur zugucken, Dich überraschen lassen oder gemütlich an der Bar sitzen? Dann bist Du natürlich herzlich willkommen.
Je mehr Publikum, desto besser!

Der Eintritt ist frei!

open mic
20:00 Uhr
Januar 2019nach oben
Freitag,
04.01.2019

Tangobar live: Trio Scho

SCHO? ist ein Slang-Wort aus Odessa und heißt so viel wie: „Was soll sein?“ – und für Trio SCHO bedeutet es: „Was wir für Musik machen? Unsere Musik!“

Das Trio SCHO entstand 1992 in der ukrainischen Stadt Poltawa. Seit 1994 sind die Musiker vorwiegend auf den Bühnen Berlins unterwegs und feiern mit ihrem Repertoire aus russischen Liedern, Swing, Tango und Bossa Nova immer größere Erfolge. Ihre Auftritte in Radio und Fernsehen sowie auf dem Karneval der Kulturen zeigen, wie vielseitig sich die drei Musiker präsentieren können. Im Sommer 2000 gewann das Trio den Musikwettbewerb des Berliner Senats.
Zum Repertoire des Trio SCHO gehören russische Lieder und Instrumentalstücke von den „Goldenen Zwanzigern“ bis in die Jetzt-Zeit. Dazu zählen russische Tangos von Pjotr Leschenko, berühmte sowjetische Schlager von Leonid Utjosow sowie eigene Lieder, Folklore und russischer Swing.
Gennadij Desjatnik (Gesang, Geige, Gitarre), Valery Khorishman (Akkordeon, Gesang),
Alexander Franz (Kontrabass, Geang)


Tango argentino & non argentino
DJ Roland

12,-

Davor Tango-Practica mit Ilka,
Thema des Monats: Schiebung - Barridas
19h Anfänger
20h Fortgeschrittene

Tangobar live: Trio Scho
21:30 Uhr
Tangopraktika
Anfänger:
19.00 - 20.00
Fortgsch.:
20.00 - 21.30
Samstag,
05.01.2019

Swing & Jive Night

SWING & JIVE NIGHT mit DJ Capt'n K.


Wie immer beginnt die Veranstaltung mit einem Tanzteaser, diesmal voraussichtlich ein 6-count-Lindy Hop-Teaser, mit Capt’n K. höchstpersönlich.
Das Haus der Sinne hat eine neue Tanzfläche, auf der man auch mit stumpfen Schuhsohlen gut von der Stelle kommt. Sonst wie immer moderate Getränkepreise und allerbeste Tanzmusik. Musikwünsche gerne vorher per E-Mail an newsletter@harald-hertel-dj.de

Tanzmarathon ist vorprogrammiert.

 


Eintritt: 6,- € im Dresscode, 8,- € leger.

Swing & Jive Night
21:00 Uhr
Sonntag,
06.01.2019

Ein Sommernachtstango - Premiere!!!

Märchenhaftes Tango-Theater der Compañía Fabula Tango – frei nach W. Shakespeare

Zoff im Elfenwald. Oberon, der Elfenkönig, flirtet wieder einmal ungeniert mit seiner neuesten Flamme Tereza. Um sie zu beeindrucken gibt er sich als Gönner und sponsert einen Tangowettbewerb in der Bar von Oskar und Roxana. Auf das Preisgeld sind die beiden Besitzer der zerfallenden Tangobar selbst scharf, aber auch die Handwerker der Katastrophenfirma Rohrfix. Dumm nur, dass sie keine Ahnung vom Tango haben ...

In Anlehnung an die illustre Vorlage entführen uns die 9 Laiendarsteller der Fabula-Tango-Werkstatt in ein verrücktes, absurdes, märchenhaftes und tanzwütiges Stück: ein amüsanter und fantastischer Ausflug in die Welt der Fabeln und des Tangos.

 

Regie: Alexandra Bosshard
Choreografie/Co-Regie: Janine Lange
Schauspieler/Tänzer: Maria Nivaria Soriano-Kirsch (Titania, Handwerker), Nora Adomeit (Roxana, Pück), Roland Maison (Oberon, Hauke), Andrej Eckhardt (Oskar, Handwerker/Esel), Gabriele Maison (Tereza, Chef), Roswitha Schulz (Puck), Susanne Höne (Elfe, Handwerker), Sabine Reichenbach (Elfe, Handwerker), André Rickler (Dimitri, Handwerker)
Soundschnitt: Daniel Puschmann, Marek Weinhold


Vorverkauf/Reservierung: HAUS DER SINNE, Tel. 030 44049155
Reservierte Karten bitte bis 19:30 abholen!
Beginn: 20:00, Einlass: 19:00

Das 1. Stück der Compañía Fabula Tango, Die Tango-Hexe, wurde im April 2017 im HAUS DER SINNE uraufgeführt. Die Proben zur 3. Produktion Tango der Vampire starten im April 2019. 

info@fabula-tango.berlin


Karten/Tickets: 12,- €

Ein Sommernachtstango
20:00 Uhr
Donnerstag,
10.01.2019

Ein Sommernachtstango

Märchenhaftes Tango-Theater der Compañía Fabula Tango – frei nach W. Shakespeare

Zoff im Elfenwald. Oberon, der Elfenkönig, flirtet wieder einmal ungeniert mit seiner neuesten Flamme Tereza. Um sie zu beeindrucken gibt er sich als Gönner und sponsert einen Tangowettbewerb in der Bar von Oskar und Roxana. Auf das Preisgeld sind die beiden Besitzer der zerfallenden Tangobar selbst scharf, aber auch die Handwerker der Katastrophenfirma Rohrfix. Dumm nur, dass sie keine Ahnung vom Tango haben ...

In Anlehnung an die illustre Vorlage entführen uns die 9 Laiendarsteller der Fabula-Tango-Werkstatt in ein verrücktes, absurdes, märchenhaftes und tanzwütiges Stück: ein amüsanter und fantastischer Ausflug in die Welt der Fabeln und des Tangos.

 

Regie: Alexandra Bosshard
Choreografie/Co-Regie: Janine Lange
Schauspieler/Tänzer: Maria Nivaria Soriano-Kirsch (Titania, Handwerker), Nora Adomeit (Roxana, Pück), Roland Maison (Oberon, Hauke), Andrej Eckhardt (Oskar, Handwerker/Esel), Gabriele Maison (Tereza, Chef), Roswitha Schulz (Puck), Susanne Höne (Elfe, Handwerker), Sabine Reichenbach (Elfe, Handwerker), André Rickler (Dimitri, Handwerker)
Soundschnitt: Daniel Puschmann, Marek Weinhold


Vorverkauf/Reservierung: HAUS DER SINNE, Tel. 030 44049155
Reservierte Karten bitte bis 19:30 abholen!
Beginn: 20:00, Einlass: 19:00

Das 1. Stück der Compañía Fabula Tango, Die Tango-Hexe, wurde im April 2017 im HAUS DER SINNE uraufgeführt. Die Proben zur 3. Produktion Tango der Vampire starten im April 2019. 

info@fabula-tango.berlin


Karten/Tickets: 12,- €

Ein Sommernachtstango
20:00 Uhr
Freitag,
11.01.2019

Tangobar live: Satumaa

Satumaa: finnisch für "Märchenland"

Weit weg von Argentinien führt der Tango in Finnland ein Eigenleben unter der Regentschaft der Tangoköniginnen und -könige. Satumaa spielt seit 2001 sowohl die Klassiker des finnischen Tango als auch Neues und Eigenes. Zusätzlich lassen Walzer, Polkkas und Humppas die Mücken tanzen. Hauptsache tanzbar und immer schön in Moll, so wie die nationale Seele seufzt. Finnischer Tango - Ein Phänomen zwischen Nostalgie und Parodie hart am Polarkreis.

Martin Welp (Gesang/Gitarre), Jörg Sieper (Klavier),
Christian Runge (Geige) & Anders Grop (Bass)

Tango argentino & non argentino
DJ Roland

12,-

Davor Tango-Practica mit Ilka,
Thema des Monats: Schiebung - Barridas
19h Anfänger
20h Fortgeschrittene

Tangobar live: Satumaa
21:30 Uhr
Tangopraktika
Anfänger:
19.00 - 20.00
Fortgsch.:
20.00 - 21.30
Sonntag,
13.01.2019

Ein Sommernachtstango

Märchenhaftes Tango-Theater der Compañía Fabula Tango – frei nach W. Shakespeare

Zoff im Elfenwald. Oberon, der Elfenkönig, flirtet wieder einmal ungeniert mit seiner neuesten Flamme Tereza. Um sie zu beeindrucken gibt er sich als Gönner und sponsert einen Tangowettbewerb in der Bar von Oskar und Roxana. Auf das Preisgeld sind die beiden Besitzer der zerfallenden Tangobar selbst scharf, aber auch die Handwerker der Katastrophenfirma Rohrfix. Dumm nur, dass sie keine Ahnung vom Tango haben ...

In Anlehnung an die illustre Vorlage entführen uns die 9 Laiendarsteller der Fabula-Tango-Werkstatt in ein verrücktes, absurdes, märchenhaftes und tanzwütiges Stück: ein amüsanter und fantastischer Ausflug in die Welt der Fabeln und des Tangos.

 

Regie: Alexandra Bosshard
Choreografie/Co-Regie: Janine Lange
Schauspieler/Tänzer: Maria Nivaria Soriano-Kirsch (Titania, Handwerker), Nora Adomeit (Roxana, Pück), Roland Maison (Oberon, Hauke), Andrej Eckhardt (Oskar, Handwerker/Esel), Gabriele Maison (Tereza, Chef), Roswitha Schulz (Puck), Susanne Höne (Elfe, Handwerker), Sabine Reichenbach (Elfe, Handwerker), André Rickler (Dimitri, Handwerker)
Soundschnitt: Daniel Puschmann, Marek Weinhold


Vorverkauf/Reservierung: HAUS DER SINNE, Tel. 030 44049155
Reservierte Karten bitte bis 19:30 abholen!
Beginn: 20:00, Einlass: 19:00

Das 1. Stück der Compañía Fabula Tango, Die Tango-Hexe, wurde im April 2017 im HAUS DER SINNE uraufgeführt. Die Proben zur 3. Produktion Tango der Vampire starten im April 2019. 

info@fabula-tango.berlin


Karten/Tickets: 12,- €

Ein Sommernachtstango
20:00 Uhr
Donnerstag,
24.01.2019

Lola & Pola - Ein Abend auf der Suche nach dem Glück

Lola und Pola - die beiden Diven der Berliner Bordsteinwelt entführen samt Akkordeon, Humor, Charme, etwas Unanständigkeit und viel Mut zur Wahrheit und zum Träumen in eine Nacht der frechen, wilden und verruchten 1920er und 30er Jahre. 
Lassen Sie sich überraschen, wem man alles begegnet: 
Kästner, Tucholsky, Brecht, Hollaender, längst vergessenen Dichtern und Komponisten, oder gar dem “Supergeneralintendanten”….Seien Sie dabei! - unterhaltsam, berührend & schrecklich fehlbar ringen die beiden um den großen Traum vom Glück.


Dafne-Maria Fiedler (Lola) 
faszinierte schon mit 4 Jahren alles, was mit Schauspiel und Gesang zu tun hatte, die geheimnisvolle Welt der Bühne und das Stöbern und Leben in alten Zeiten! Seit ihrer Ausbildung in Berlin spielt sie im Festengagement und freiberuflich Theater, steht vor der Kamera, inszeniert und moderiert, ist festes Mitglied verschiedener freier Ensembles in Berlin. 2012 gründete sie „ahnenrauschen productions“, unter deren Dach auch Lola & Pola zu Hause sind.

Deborah Klein (Pola) 
wollte eigentlich in ihrer Kindheit Dompteuse oder Zirkusreiterin werden, änderte ihre Pläne aber spontan und absolvierte parallel zu ihrem Musikstudium an der Universität der Künste eine private Schauspielausbildung in Berlin. Seither lebt und arbeitet sie dort als freie Schauspielerin und Musikerin, u.a. bis 2005 als Mitglied der Berliner Taschenoper, seit 2008 Akkordeonistin im Celluloid Orchestra, und ist Teil verschiedener Musiktheater-Inszenierungen im In- und Ausland, oder auch in Berlin als Pola an der Seite von Lola. 



Spiel & Stückfassung: Dafne-Maria Fiedler & Deborah Klein


Regie: Sylke Hannasky

Ausstattung & Kostüm: Kathrin Schlosser



Weitere Infos und Trailer unter: www.ahnenrauschen.de

Eintritt: 12€/ ermässigt 10€

Lola & Pola
20:00 Uhr
Samstag,
26.01.2019

Ganovenball – Las Vegas 1960

Die Compagnie des Artistes et Fous begrüßt Euch in Las Vegas. Natürlich wieder mit Spielhölle im Untergrund, Falschgeld, Separeés, Schiessstand, Mafiaküche, dem Amt für alle „Gelegenheiten", schweren Jungs und leichten Mädchen…
.......also werft euch in Schale und kommt in Scharen!

 

Live und zum Tanz spielen:

Roger Pabst & Orchester


Frank Sinatra noch live erlebt zu haben, war für Roger Pabst DIE Initialzündung, sich intensiv mit der Musik und dem Leben von 'The Voice' vertraut zu machen.
Da Sinatra im Verlauf seiner jahrzehntelangen Karriere sehr verschiedene Rhythmen aufgriff (Swing, Boogie, Rumba, Samba bis hin zu Rock und Pop) ist also für Abwechslung auf dem Tanzboden gesorgt.

Roger Pabst (voc), Stephan N. Lang (p), Thomas Walter Maria (sax, clar), Tilman Person (dr), Klaus Axenkopf (b).

DJ Capt’n K. und im Anschluss DJ Black Jack sorgen für Gewühl auf der Tanzfläche.
…um passende Garderobe wird freundlichst gebeten!!

15,- / 12,- erm.

Ganovenball Las Vegas 1960
21:00 Uhr
Donnerstag,
31.01.2019

Keine Hochzeit ist auch keine Lösung

Ein Abend auf dem schmalen Grat zwischen Liebe und Ehe

Eine Hochzeit steht bevor. Prompt tauchen Zweifel und Fragen auf.
Denn: Wie viele glückliche Ehen gibt es schon? Und warum wird überhaupt geheiratet?
Die Schauspielerin Susann Kloss begibt sich auf eine beherzte Mission und sinniert auf amüsante Weise über das Leben als Paar. Ihr Publikum, ob solo oder liiert, hilft mit.
Gemeinsam spüren sie der Faszination von Hochzeiten nach und gehen der Ehe gehörig an den Kragen.

Spiel, Lesung, Produktion: Susann Kloss
Regie: Sylvia Burza
Fotos: Cathrin Bach

 

9,- / 7,- erm.

Keine Hochzeit ist auch keine Loesung
20:00 Uhr
Loader: Daten werden geladen
NEWSLETTER
In unserem Newsletter informieren wir monatlich über alle anstehenden Veranstaltungen, Events und Konzerte.
Freut Euch mit uns über inspirierende Erlebnisse und interessante Begegnungen.