- Haus der Sinne - Ystader Str 10 - 10437 Berlin - Tel 030 440 491 55 - hausdersinne@yahoo.com
Termine
Januar 2017
Heute!!,
22.01.2017

Wegen Krankheit leider abgesagt!

Green Glass Trio

Dani Voigt (Vocals/ Guitar), Ulrich Maiß (Cello/ Basscello/ Electronics) und Paolo Eleodori (Percussion/ Toys) sind Grenzgänger zwischen schönen Tönen und experimenteller Musik.

Gesichter, Tränen und Lachen. Kopfkino, Tagträume und Ahnungen. Geräusche, Töne und Worte.

Glänzend. Schimmernd. Transparent. Zerkratzt. Gerissen. Schmutzig. Zerstoßen. Abgeschliffen. Funkelnd.

Balladen, Sounds und Rhythmen verschmelzen. Eine amorphe Substanz versucht, sich zu kristallisieren. Feste und flüssige Strukturen grooven im harmonischen Ungleichgewicht.

Singer/Songwriter trifft kaputt.

Musik.

www.facebook.com/greenglasstrio/

8,- / 6,- erm.

Green Glass Trio - abgesagt !!
19:30 Uhr
Dienstag,
24.01.2017

Theater:

Wendy
Die Wahrheit über Peter Pan

EINE REISE VON NIMMERLAND INS ERWACHSENENLEBEN

Der Monologabend Wendy … ist eine Abrechnung mit der eigenen Kindheit und
dem, was mal aus einem werden soll und natürlich mit Peter selbst, ohne den
Wendy Nimmerland nie erlebt hätte.

Mit Josepha Grünberg
Regie Jessica Weisskirchen

„Alle Kinder Verlassen eines Tages ihr Nimmerland, kommen nach Hause und werden erwachsen. Nur ein Kind nicht.“

Dieses Kind ist Peter Pan, die Hauptfigur einer Kindergeschichte von James Matthew Barrie, die mehrfach verfilmt und als Bühnenstück aufgeführt wurde.
Ursprünglich trug die Erzählung den Titel „Peter und Wendy“ …. ein Hinweis, dass es eigentlich um eine kindliche Liebesgeschichte geht?

Der Monologabend Wendy … lässt die Protagonistin als Erwachsene auftreten. Sie enthüllt aus ihrer Perspektive, wie es wirklich war und entführt die Zuschauer nach Nimmerland.
Es wird eine Reise auf die utopische Insel voller fliegender Elfen, Piraten, Meerjungfrauen, Indianer und den verlorenen Jungen, die dort hinkamen, weil sie aus ihren Kinderwägen fielen als ihre Kindermädchen nicht richtig aufgepasst haben.
Aber kann man sich dem Erwachsenwerden wirklich entziehen und wenn ja, welchen Preis muss man dafür zahlen?
Auf Nimmerland wird alles Unglaubliche wahr, wenn man nur richtig daran glaubt, und man kann Abenteuer erleben ohne echtes Leid zu erfahren. Im Gegensatz dazu vergisst man aber alles, was sich verändert, auch Menschen, die man mal geliebt hat – sogar die eigene Mutter. Peter würde sagen:
»Nur die Unschuldigen, die Fröhlichen und die Herzlosen können fliegen. «

Vorverkauf:
www.eventim-light.com/de/shop/5873e12ee4b08461fe7ec60d/de/event/587a2b45e4b0efa89d245740
 
m.youtube.com/watch

Eintritt 12,-/ 10,- erm.

Wendy - Theater
20:30 Uhr
Mittwoch,
25.01.2017

Theater:

Wendy
Die Wahrheit über Peter Pan

EINE REISE VON NIMMERLAND INS ERWACHSENENLEBEN

Der Monologabend Wendy … ist eine Abrechnung mit der eigenen Kindheit und
dem, was mal aus einem werden soll und natürlich mit Peter selbst, ohne den
Wendy Nimmerland nie erlebt hätte.

Mit Josepha Grünberg
Regie Jessica Weisskirchen

„Alle Kinder Verlassen eines Tages ihr Nimmerland, kommen nach Hause und werden erwachsen. Nur ein Kind nicht.“

Dieses Kind ist Peter Pan, die Hauptfigur einer Kindergeschichte von James Matthew Barrie, die mehrfach verfilmt und als Bühnenstück aufgeführt wurde.
Ursprünglich trug die Erzählung den Titel „Peter und Wendy“ …. ein Hinweis, dass es eigentlich um eine kindliche Liebesgeschichte geht?

Der Monologabend Wendy … lässt die Protagonistin als Erwachsene auftreten. Sie enthüllt aus ihrer Perspektive, wie es wirklich war und entführt die Zuschauer nach Nimmerland.
Es wird eine Reise auf die utopische Insel voller fliegender Elfen, Piraten, Meerjungfrauen, Indianer und den verlorenen Jungen, die dort hinkamen, weil sie aus ihren Kinderwägen fielen als ihre Kindermädchen nicht richtig aufgepasst haben.
Aber kann man sich dem Erwachsenwerden wirklich entziehen und wenn ja, welchen Preis muss man dafür zahlen?
Auf Nimmerland wird alles Unglaubliche wahr, wenn man nur richtig daran glaubt, und man kann Abenteuer erleben ohne echtes Leid zu erfahren. Im Gegensatz dazu vergisst man aber alles, was sich verändert, auch Menschen, die man mal geliebt hat – sogar die eigene Mutter. Peter würde sagen:
»Nur die Unschuldigen, die Fröhlichen und die Herzlosen können fliegen. «

Vorverkauf:
www.eventim-light.com/de/shop/5873e12ee4b08461fe7ec60d/de/event/587a2db7e4b0efa89d245747

 m.youtube.com/watch

Eintritt 12,-/ 10,- erm.

Wendy - Theater
20:30 Uhr
Donnerstag,
26.01.2017

Stolarzoper - Ein Bariton am Klavier

Der dramatische Bariton singt seine eigene Oper am Klavier, ganz alleine oder mit Publikumschor.
Das heroische bis clowneske Mythos seiner selbst sorgt dabei für Dauerüberraschung und bahnbrechend Narrenfreiheit.

Von Flausen bis Sehnsucht, bis hin zu Gänsehaut und Lachtränen ist alles in Arien und Klavierintermezzos möglich. Dabei werden gesellschaftspolitische Angelegenheiten ebenso fokussiert, wie auch unmittelbar aus dem Raum gegriffene Themen.

Ungewohnt spontan, authentisch und stimmgewaltig für Musikkabarett, dabei aber nicht weniger aktuell und thematisch brisant.

www.guentherstolarz.de/

8,- / 6,- erm.

Stolarzoper
20:30 Uhr
Freitag,
27.01.2017

Tangobar

Tango argentino & non argentino
mit DJ Thomas Henschel

5,-

Davor Tango-Practica mit Ilka,
19h Anfänger (6,-)
20h Fortgeschrittene (8,-) Thema des Monats Januar: Es werden Plätze gewechselt – Sacadas.
(inkl. Milonga jeweils 10,-)

Tangobar
21:30 Uhr
Tangopraktika
Anfänger:
19.00 - 20.00
Fortgsch.:
20.00 - 21.30
Samstag,
28.01.2017

DYLAN'S DREAM - A Tribute to Bob Dylan
-Rock-Blues-American Country-Folk, Rock’n Roll-

Dylan´s Dream, mit 7 erfahrenen, internationalen Musikern versteht es, das große künstlerische Lebenswerk Bob Dylans mit eigener Handschrift und individuellen Interpretationen auf "hinreißende Art und Weise" (Zitat HNA Kassel), eindrucksvoll zu präsentieren und ein generationsübergreifendes Publikum zu begeistern.

Neben Dylan Fans und allgemein interessierten Konzertgängern, begegnen sich hierbei Musikliebhaber vom Hippie bis Yuppie.

Die Songauswahl streckt sich über einen Zeitraum von 50 Jahren und bietet neben Klassikern wie Tambourine Man, Blowin in the wind, Like a rolling Stone, Hurricane, noch etliche andere Songperlen Bob Dylans, welche emotional berühren und eindrucksvoll mitreißen, was nicht zuletzt der charismatischen Stimme des Bandleaders Jörg Götzfried geschuldet ist.

Die spielfreudige, internationale Band Dylan’s Dream ist seit nahezu 15 Jahren auf kleinen und großen Bühnen im Rahmen von Festivals, Clubs und anderen Events in Holland, Spanien, Italien, Luxembourg und Deutschland unterwegs und wurden am 12.12.2015 vom Deutschen Rock- und Popverband als Deutschlands beste Tribute/Cover/Revivalband 2015 ausgezeichnet.

Jörg Götzfried (Bandleader, Vocals, Guitar, Harp), George Cully Jr.(Bass, Vocals), Christine Götzfried (Vocals, Percussion), Juri Gretschko (Piano, Keyboard, Akkordeon, Guitar), Oli Kirsch (Drum), Peter Adler (Guitar, Vocals), Kathy Freiboth (Violine, Bratsche, Posaune, Trompete, Akkordeon)

www.dylans-dream.de/

Online Shop:
www.eventim-light.com/de/shop/5873e12ee4b08461fe7ec60d/de/event/5873f0e0e4b0efa89d2453f3/

15,- / 13,- erm.

Dylans Dream
20:00 Uhr
Sonntag,
29.01.2017

Swing & Jive Tanztee

 

Gemütliche Tanzrunde bei Kaffee + Kuchen mit schön viel Platz zum Tanzen.
Mit DJ Capt’n K.

 

15:30 - 19:30 Uhr Eintritt 4,-

Im Anschluss findet das open mic statt!

Swing und Jive Tanztee
15:30 Uhr
Sonntag,
29.01.2017

open mic

Unsere offene Bühne bietet eine Plattform für Talente in Musik, Gesang, Schauspiel, Kabarett oder ähnlicher Unterhaltung. Egal, ob Du gerade die ersten Schritte als Künstler oder Musiker machst oder schon lange im Geschäft bist - auf unserer offenen Bühne kannst Du Dich vor Publikum ausprobieren. Jedes Genre ist hierbei möglich.



Komm einfach ab 20 Uhr vorbei! Das Programm wird über den Abend zusammengestellt,
Spontaneität im Programmablauf ist natürlich möglich.

Uwe führt Euch durch den Abend.
Du möchtest einfach nur zugucken, Dich überraschen lassen oder gemütlich an der Bar sitzen? Dann bist Du natürlich herzlich willkommen.
Je mehr Publikum, desto besser!

Der Eintritt ist frei!

open mic
20:00 Uhr
Montag,
30.01.2017

Windisch

Die Kompositionen des jungen Pianisten Julius Windisch, der an der Berner Musikhochschule studiert haben ihre ganze eigene Note und, trotz ihrer Komplexität, klingt die Musik keineswegs konstruiert, sondern kommt mit einer großen Natürlichkeit daher. Oder ist es eher eine natürliche Leichtigkeit. Begleitet wird er von Mit- Studierenden. Das Berner Quintett entwickelt ein akustisches Zusammenspiel zwischen Kontrabass, Schlagzeug, zwei Bläsern und dem Klavier.

www.youtube.com/watch
 

8,- / 6,- erm.

Windisch
20:30 Uhr
Februar 2017nach oben
Donnerstag,
02.02.2017

The Evil Machine


Eine Hommage an die Wüste Mexikos, untermalt durch die mahnende Stimme der Vernunft gekleidet in staubige Gitarren, eine Fiedel und ein altes Saloon-Piano, begleitet vom rhythmischen Rasseln der Klapperschlangen und einem mit dicken Saiten bespannten Sarg.

Riccardo Brych - vocals, guitar, songwriting
Fabian Klinker - drums, percussion
Johannes Kühnel - piano, keyboard
Bernhard Teichfischer - violin, guitar
Jens Leible - upright bass, electric bass

theevilmachine.bandcamp.com/

8,- / 6,- erm.

The Evil Machine
20:30 Uhr
Freitag,
03.02.2017

Tangobar

Tango argentino & non argentino
mit Gast-DJ Florian Schwan

5,-

Davor Tango-Practica mit Ilka,
19h Anfänger (6,-)
20h Fortgeschrittene (8,-) Thema des Monats Februar: Es wird hakelig - Ganchos
(inkl. Milonga jeweils 10,-)

Tangobar
21:30 Uhr
Tangopraktika
Anfänger:
19.00 - 20.00
Fortgsch.:
20.00 - 21.30
Samstag,
04.02.2017

Swing & Jive Night


Swing der 30er bis 60er, Jive + Boogie der 40er/50er, Rock'n'Roll der 50er zum Tanzen und Spaßhaben mit DJ Capt'n K., der seit 2009 im Haus der Sinne mit diesen Genres das Partyvolk zum Ausflippen bringt.

Eintritt: 5,- €
im Dresscode: Uniform, Matrosen, elegante Abendgarderobe;
6,- € normal.

Swing und Jive Night
21:00 Uhr
Sonntag,
05.02.2017

AMA Forro Party im Haus der Sinne


Forró-Party im Haus der Sinne mit DJ Xaxa.

Zwischen 16:00 und 17:00 Uhr zwei Gäste zum Preis von einem Gast!
Ende gegen 22:00 Uhr.

6,-

AMA Forro Party im Haus der Sinne
16:00 Uhr
Donnerstag,
09.02.2017

WASTELAND GREEN

WASTELAND GREEN setzt auf die Kraft der Stimmen und akustischen Instrumente. Das Trio mit Sängerin Susanne Werth präsentiert Songs zwischen Folk, Pop, Chanson, Jazz und Country. Die Intensität ihrer Stimme findet den idealen Rahmen im dynamischen Gitarrenspiel von Friedrich Barniske und der Vielseitigkeit von Arne Zauber im Einsatz des chromatischen Knopfakkordeons. Das Repertoire umfasst überwiegend Eigenkompositionen in englischer, deutscher, französischer, spanischer und italienischer Sprache aber auch ausgewählte Interpretationen. WASTELAND GREEN webt akustische Musik in ganz eigener Farbe, bringt Songs zurück auf das Wesentliche und ist ein besonderes Erlebnis für Freunde akustischer Musik.
Für das heutige Konzerte ist Berit Jung am Kontrabass dabei.

www.wastelandgreen.de

10,- / 8,- erm.

 

WASTELAND GREEN
20:30 Uhr
Freitag,
10.02.2017

Tangobar

Tango argentino & non argentino
mit DJ Thomas Henschel

5,-

Davor Tango-Practica mit Ilka,
19h Anfänger (6,-)
20h Fortgeschrittene (8,-) Thema des Monats Februar: Es wird hakelig - Ganchos
(inkl. Milonga jeweils 10,-)

Tangobar
21:30 Uhr
Tangopraktika
Anfänger:
19.00 - 20.00
Fortgsch.:
20.00 - 21.30
Samstag,
11.02.2017

Blaue Nacht

Mesdames, Messieurs,
machen Sie doch mal blau!

Tauchen Sie mit uns ein ins Blaulichtmilieu und lassen Sie sich das Blaue vom Himmel herunterlügen.

Es erwartet Sie ein poetisch-musikalisch-blau- buntes Programm mit so einigen Sensationen, Illusionen und blauen Wundern. Bei einem Gläschen blauen Blutes wollen wir diese symbolreiche Farbe in all ihren Nuancen beleuchten, Matrosenliedern, Blues und Träumen von der blauen Ferne lauschen. Der blaue Engel, der blaue Reiter, Ritter Blaubart und andere ungewöhnliche Gäste laden ein zu einer unvergesslichen Nacht, in der Sie sicher nicht mit einem blauen Auge davon kommen werden!

Von und mit: Josepha Grünberg, Johanna Paliege, Nikolai Tomás, '
Thomas Henschel, Axel Muschen & Jens Saleh

 12,-/10,- erm.
 

Blaue Nacht !
20:30 Uhr
Sonntag,
12.02.2017

Liebeskatastrophen oder Shakespeare trifft Brel

mit Uwe Neumann und Georg Kempa

„Wenn die Musik der Liebe Nahrung ist, spielt weiter.“

In diesen unsterblichen Versen des britischen Renaissancedichters steckt schon die Essenz des Abends: Die Wonnen der Liebe, aber auch der Wahnsinn und die Verzweiflung, die sie mit sich bringen, finden ihren Ausdruck in der Musik - und in der Poesie, sollte man hinzufügen.

 


Wie auch Jahrhunderte später in den Chansons von Brel, Aznavour und anderen.

Eigentlich sind das Minidramen, Fünf-Minuten-Stücke, die zuweilen fast wie ein Echo jener so fernen leidenschaftlichen Shakespearezeit wirken.

Der Gitarrist Georg Kempa und der Schauspieler Uwe Neumann möchten, durchaus auch auf experimentelle Weise, diese Welten miteinander verbinden, ineinander verschränken, und dabei manche überraschenden Verbindungen zwischen beiden Welten zutage fördern

12,-/10,- erm.

Liebeskatastrophen oder Shakespeare trifft Brel
20:00 Uhr
Donnerstag,
16.02.2017

Milonga Aperitivo

Jeden 3. Donnerstag im Monat startet ab Januar unsere neue After-Work-Milonga – die Milonga Aperitivo: mit 90 % traditioneller Tangomusik in Tandas mit Cortinas.

DJ der neuen, festen Veranstaltung im Programm vom Haus der Sinne ist
Michael Watson.
Zur Begrüßung gibt es für jeden Gast einen kleinen Aperitif!

6,-

Milonga Aperitivo
20:00 Uhr
Freitag,
17.02.2017

Tangobar

Tango argentino & non argentino
mit DJ Thomas Henschel

5,-

Davor Tango-Practica mit Ilka,
19h Anfänger (6,-)
20h Fortgeschrittene (8,-) Thema des Monats Februar: Es wird hakelig - Ganchos
(inkl. Milonga jeweils 10,-)

Tangobar
21:30 Uhr
Tangopraktika
Anfänger:
19.00 - 20.00
Fortgsch.:
20.00 - 21.30
Donnerstag,
23.02.2017

Weißtunoch - Lieder von Gundermann

„Nach dem Konzert ist vor dem Konzert!
Gundis Lieder hören - in einem "etwas anderen" Programm.

Jörg Endesfelder und Mario Marcello Stein verstehen es immer wieder, ihren Gundermann-Abenden mit etwas persönlicheren Intentionen mehr Tiefe zu geben. Was mich dabei besonders freut: Es bekommen auch mal weniger oder gar nicht bekannte Songs von Gundermann die ihnen gebührende Beachtung. Auch die von Jörg vorgetragenen Texte - Gedanken, die ich bei vielen anderen Interpreten zu häufig vermisse - geben der Veranstaltung eine ganz andere als die gewohnte Konzert-Atmosphäre. "Weißtunoch - Lieder von Gundermann".
Die Verbindung von Gitarre und Gesang mit einem Cello lässt Gundis Lieder auf eigenartige Weise noch intensiver wirken. Bemerkenswert sind die Bestrebungen Jörgs, Gundermann zwischen den vorgestellten Liedern auch durch Textbeiträge "sprechen" zu lassen. So ergibt dieses Programm ein geschlossenes Ganzes mit Erlebnisinhalten, die über ein übliches Konzert hinausgehen. Man merkt sehr bald, dass sich hier jemand wirklich Gedanken gemacht hat ... und darauf lege ich persönlich ganz großen Wert.“
Volker Matthias Grube

8,- 

Weisstunoch - Lieder von Gundermann
20:30 Uhr
Freitag,
24.02.2017

Tangobar live:
Carlos Quilici (Rosario/ Argentinien)



Carlos Quilici: Geboren in Arroyo Seco (Santa Fe), lebt in Rosario, Argentinien, Bandoneon Spieler, Arrangeur, Komponist und Lehrer im Bereich Tango. Er tritt als Solist auf und im Duo mit dem Gitaristen Martín Tessa oder Javier Fioramonti, sowie in dem Quintett "Los Tauras". Außerdem hat er 2015 ein eigenes Tangoorchester gegründet. Carlos Quilici tourte bereits durch zahlreiche Länder und hat mit "Los Tauras" vier Alben herausgebracht. Heute gastiert Carlos bereits zum 10. Mal im Haus der Sinne.

Drumherum Tango argentino & non argentino
mit DJ Roland

10,-

Davor Tango-Practica mit Ilka
19h Anfänger (6,-)
20h Fortgeschrittene (8,-) Thema des Monats Februar: Es wird hakelig - Ganchos
(inkl. Milonga/Konzert jeweils 15,-)

Tangobar live - Carlos Quilici (Rosario/Arg.)
21:30 Uhr
Tangopraktika
Anfänger:
19.00 - 20.00
Fortgsch.:
20.00 - 21.30
Sonntag,
26.02.2017

Swing & Jive Tanztee

 

 

 

Gemütliche Tanzrunde bei Kaffee + Kuchen mit schön viel Platz zum Tanzen.
Mit DJ Capt’n K.

 

15:30 - 19:30 Uhr Eintritt 4,-

Im Anschluss findet das open mic statt!

Swing und Jive Tanztee
15:30 Uhr
Sonntag,
26.02.2017

open mic

Unsere offene Bühne bietet eine Plattform für Talente in Musik, Gesang, Schauspiel, Kabarett oder ähnlicher Unterhaltung. Egal, ob Du gerade die ersten Schritte als Künstler oder Musiker machst oder schon lange im Geschäft bist - auf unserer offenen Bühne kannst Du Dich vor Publikum ausprobieren. Jedes Genre ist hierbei möglich.

 

Komm einfach ab 20 Uhr vorbei! Das Programm wird über den Abend zusammengestellt,
Spontaneität im Programmablauf ist natürlich möglich.

Uwe führt Euch durch den Abend.
Du möchtest einfach nur zugucken, Dich überraschen lassen oder gemütlich an der Bar sitzen? Dann bist Du natürlich herzlich willkommen.
Je mehr Publikum, desto besser!

Der Eintritt ist frei!

open mic
20:00 Uhr
März 2017nach oben
Freitag,
03.03.2017

Tangobar Live: Duna Rolando und Gabriel Battaglia

Der argentinischer Gitarrist Gabriel Battaglia interpretiert tanzbare Tangos und Milongas mit modernen Einflüssen, ohne die Essenz der traditionellen Musik des Rio de la Plata dabei zu verlieren. Duna Rolando, die seit Kindesbeinen Tango tanzt, berührt mir ihrer ausdrucksstarken und tiefen Stimme – dass sie den Tango lebt, spiegelt sich in ihrem emotionalen und fesselnden Gesang wieder.

Drumherum DJ Thomas Henschel mit Tango argentino & non argentino.

10,-

Davor Tangopractica mit Ilka
19h Anfänger (6,-)
20h Fortgeschrittene
Thema des Monats März: Schieflage mit Vertrauen - Volcadas
(8,-) inkl. Konzert/Milonga 15,-

Tangobar Live: Duna Rolando und Gabriel Battaglia
21:30 Uhr
Tangopraktika
Anfänger:
19.00 - 20.00
Fortgsch.:
20.00 - 21.30
Freitag,
10.03.2017

Tangobar live:
El Paseo


Thomas Henschel (voc, git, acc)
Jens Saleh (bass)
Axel Muschen (violin

und als Gast Judith Menyhért (voc)

El Paseo durchstreift die Musik aus Ländern verschiedener Längen- und Breitengrade und fängt dabei sowohl hiesige - als auch Klänge vom Rio de la plata ein.....

El Paseo wurde im Herbst 2010 als "Hausband" des Haus der Sinne Berlin gegründet. Die Musiker haben unterschiedliche musikalische Wurzeln - vom argentinischen Tango über Jazz, Folklore, Liedermacher, Weltmusik bis zur Klassik. Dementsprechend vielschichtig ist auch das Repertoire und reicht von Tango,Tango Nuevo über Balkanrhythmen, Chanson bis hin zu deutschen Coverversionen von Leonard Cohen - und alles ist durchweg sehr schön tanzbar.



www.elpaseoberlin.com

Drumherum DJ mit Tango argentino & non argentino.

10,-

Davor Tangopractica mit Ilka
19h Anfänger (6,-)
20h Fortgeschrittene
Thema des Monats März: Schieflage mit Vertrauen - Volcadas
(8,-) inkl. Konzert/Milonga 15,-

Tangobar live: El Paseo
21:30 Uhr
Tangopraktika
Anfänger:
19.00 - 20.00
Fortgsch.:
20.00 - 21.30
Loader: Daten werden geladen
NEWSLETTER
In unserem Newsletter informieren wir monatlich über alle anstehenden Veranstaltungen, Events und Konzerte.
Freut Euch mit uns über inspirierende Erlebnisse und interessante Begegnungen.